• Mission Vorsorge
  • Anspruch Nachhaltigkeit
  • Zukunftslösungen
  • Die Qualität des nächsten Schrittes ist entscheidend

Aktuelles | News

 

Der Deutsche Bundestag hat am 19. November 2020 das ‚Gesetz zur Verbesserung der Transparenz in der Alterssicherung und der Rehabilitation sowie zur Modernisierung der Sozialversicherungswahlen‘ verabschiedet. Am 18. Dezember 2020 wurde das Gesetz vom Bundesrat gebilligt.

Damit steht der Umsetzung der digitalen Rentenübersicht, die wesentlicher Bestandteil des oben genannten Container-Gesetzes ist, nichts mehr im Weg.

Enger zeitlicher Umsetzungsplan für Anbieter

Die Vorbereitungen für die Umsetzung der digitalen Rentenübersicht laufen bereits an, denn der Zeitplan bis zur aktiven Nutzung ist knapp. Der Aufbau der neu zu schaffenden ‚Zentralen Stelle für die Digitale Rentenübersicht‘ (ZfDR) erfolgt im ersten Quartal dieses Jahres.

Für die verpflichtende Umsetzung der „Digitalen Rentenübersicht“ werden die Anbieter je nach Entwicklung der Feinkonzeption durch die ZfDR ca. 1 bis 2 Jahre Zeit haben. Und wer an der ersten freiwilligen Betriebsphase im vierten Quartal des nächsten Jahres teilnehmen möchte, sollte sich noch schneller einen Überblick über die Auswirkungen des Gesetzes verschaffen und entsprechende Maßnahmen einleiten.

Bereits heute zeichnet sich ab, dass die strategischen und operativen Konsequenzen für Anbieter deutlich höher sind als in der bisherigen Planung angenommen. So basiert die Zeitplanung auf der Annahme, dass die Anbieter die aktuellen Standmitteilungen wiederverwenden können. Der Grad der Wiederverwendung wird aus Aeiforia Sicht jedoch massiv überschätzt und somit die Umsetzung unterschätzt.

Check zur digitalen Rentenübersicht analysiert vier Handlungsfelder der Anbieter

Um zu erkennen, welche Anforderungen sich aus der Umsetzung der digitalen Rentenübersicht für Anbieter ergeben können, hat Aeiforia einen Analyse-Check entwickelt, der insbesondere vier Haupthandlungsfelder der Anbieter in den Mittelpunkt stellt:

  • Standmitteilung
  • Datenversorgung und -bereitstellung
  • Vertrieb
  • Strategie (Auswirkungen auf das Geschäftsmodell)

Je Handlungsfeld werden die aktuellen gesetzlichen Vorgaben und Vorgehensweisen mit den erkennbaren Auswirkungen der Anforderungen aus der digitalen Rentenübersicht abgeglichen. Das Resultat wird am Ende in einer pragmatischen Liste abgebildet, die für jeden Anbieter individuell ausweist, welche Anpassungen er im Bereich der Prozesse, Recht, z. B. hinsichtlich Datenschutz, sowie IT-Systeme und IT-Schnittstellen in den einzelnen Handlungsfeldern vorbereiten sollte. Mögliche erste Lösungsansätze werden diskutiert und bewertet. Eine Priorisierung der umzusetzenden Maßnahmen und ein grober Zeitplan werden im Check gemeinsam entwickelt.

Die Checks werden im Rahmen von Kunden-Workshops durchgeführt.

Ziele des Checks

  • Die Teilnehmer/innen erhalten Informationen zum Gesetz und den daraus resultierenden Anforderungen und können operative und strategische Konsequenzen für ihren Verantwortungsbereich ziehen.
  • Mithilfe von Checklisten können die Teilnehmer/innen die Ist- und Sollsituation vergleichen, Handlungsbedarf identifizieren und priorisieren sowie Entscheidungen für erforderliche Maßnahmen herbeiführen und diese strukturiert umsetzen.

Zielgruppe

Der Check eignet sich für Führungskräfte, Projektleiter/innen und Mitarbeiter/innen aus den Bereichen Betrieb, Vertrieb, Fachbereich, IT und Strategie, die sich einen Überblick über die Auswirkungen der digitalen Rentenübersicht verschaffen und entsprechendes Anpassungspotenzial in ihrem Verantwortungsbereich erkennen möchten, um Umsetzungsentscheidungen herbeizuführen sowie Umsetzungen fundiert vorzubereiten und/oder strukturiert durchzuführen.

Flexibles Modulsystem

Grundsätzlich kann der Check zur digitalen Rentenübersicht über alle vier Handlungsfelder gebucht werden. Es besteht zudem die Möglichkeit, einzelne Handlungsfelder herauszugreifen und diese in Einzelworkshops und mit unterschiedlichen Teilnehmern - je nach Verantwortlichkeit - unternehmensintern durchzuführen.

Ihr Ansprechpartner

Für weitere Informationen zum Check zur digitalen Rentenübersicht erreichen Sie Herrn Martin Gattung unter 02602 99983200 oder Sie vereinbaren per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! einen Gesprächstermin, um mehr zu erfahren.

 
 

Aeiforia GmbH
Fürstenweg 19
56410 Montabaur

Telefon +49 (2602) 999 83-0
Fax +49 (2602) 999 83-199
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
De-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Xing

 
 

Die Aeiforia GmbH ist der Berater im Zukunftsmarkt »Vorsorge« mit dem Nachhaltigkeitsansatz in seinen Beratungskonzepten. In unserer Beratung und unseren Konzepten stehen auch immer die vier Facetten der Nachhaltigkeit im Vordergrund: Ökologie, Ökonomie, Sozialverträglichkeit und Orientierung an ethischen Werten. Unsere Mission: Vorsorge einfach und besser machen.

 
© 2021 | 
Aeiforia GmbH | Consulting & Beratung für Versicherer, Bausparkassen und Fondsanbieter im Bereich der privaten und betrieblichen Altersvorsorge
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.