• Mission Vorsorge
  • Anspruch Nachhaltigkeit
  • Zukunftslösungen
  • Die Qualität des nächsten Schrittes ist entscheidend

Weiterbildung zum Riester-Fachexperten für leistungsorientierte Geschäftsvorfälle 4

 

Modul 4:
Kleinbetragsabfindung und Übergang in die lebenslange Altersversorgung

Seminar für Mitarbeiter/innen im Innendienst bei Anbietern von Altersvorsorgeprodukten

 

Im Lehrgang "Riester-Fachexperte | Riester-Fachexpertin für leistungsorientierte Geschäftsvorfälle" geht es um die Geschäftsvorfälle, bei denen eine Leistung schädlich oder unschädlich entnommen wird, was gegebenenfalls aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung zu einer Rentenbezugs- und Leistungsmitteilung führt. Zudem werden sämtliche Kommunikationsprozesse thematisiert, mit denen Leistungsvoraussetzungen überprüft, steuerliche Rückführungen abgewickelt oder Konten geschlossen, geändert oder auf einen anderen Anbieter übertragen werden (Kapitalübertragung). Im Leistungsfall geht es um die Abrechnung eines Vertrages oder eines Teils des Vertrages.

Modul 4 thematisiert die Anforderungen an einen Riester-Vertrag in der Rentenphase, die Abfindung einer Kleinbetragsrente, die einmalige Teilkapitalauszahlung, Ratenzahlung im Rahmen eines Auszahlungsplans mit anschließender Verrentung, Übertragung des gebildeten Kapitals zu Beginn der Auszahlungsphase sowie die Anforderungen an die Geschäftsprozesse in den Jahren der Verrentung.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die von uns entwickelten Lehrgänge sind in ihrem Umfang, ihrer Intensität und Art einzigartig am Markt.

 

Inhalt Modul 4 (= 1 Seminartag)

Themenüberblick leistungsorientierte Geschäftsvorfälle
Modul 4
Themengebiete Inhaltliche Aspekte
Anforderungen an einen Riester-Vertrag in der Rentenphase

Erläuterung der gesetzlichen Anforderungen

Neuerungen durch das AltvVerbG
Illustration von alternativen Szenarien des Gesetzgebers

Abfindung einer Kleinbetragsrente

Definition und Berechnung einer Kleinbetragsrente
Mitteilung einer Kleinbetragsrente an die ZfA
Vorgehensweise Zulageanträge nach Abfindung der Kleinbetragsrente
Visuelle Darstellung des Prozesses
Besonderheiten in Bezug auf die Bescheinigung nach § 92 EStG

Ablauf des Geschäftsprozesses "Übergang in die Auszahlungsphase"

Gesetzliche Grundlagen

Berechnung der Beitragsgarantie

Sonderfall Wohnbauentnahme

Minderung Wohnförderkonto und Reinvestition

einmalige Teilkapitalauszahlung

Erläuterung der gesetzlichen Regelungen

Darstellung des Prozesses „einmalige Kapitalauszahlung“
Ratenzahlung im Rahmen eines Auszahlungsplans mit anschließender Verrentung

Erläuterung der Anforderungen
Darstellung der zusätzlichen Anforderungen gemäß BMF-Schreiben vom 13.1.2014
Berechnung eines Auszahlungsplans

Übertragung des gebildeten Kapitals zu Beginn der Auszahlungsphase

Anforderungen in Bezug auf die Möglichkeiten einer Kapitalübertragung zu Beginn der Auszahlungsphase
Auswirkungen bei Übertragung des gebildeten Kapitals zu Beginn der Auszahlungsphase für den Anbieter

Anforderungen an die Geschäftsprozesse in den Jahren der Verrentung

Behandlung von nachträglichen Zulagezahlungen oder Rückzahlungen
Behandlung der Ertragsbesteuerung sowie der Meldesätze
Zulagepakete in den Folgejahren
Bescheinigung nach § 10a Abs. 5 EStG (Datensatz AZ50)

Ausblick auf Störfälle

Besteuerungsmodalitäten

Steuern in der Auszahlungsphase

Beitragsgarantie

Novationen

Kapitaltrennung

ausführliche Beispiele zur steuerlichen Berechnung

steuerliche Meldepflichten

 

Nutzen

Die Teilnehmer lernen,

  • Konzepte zur Weiterentwicklung von Zulagensystemen für die Abwicklung und Verwaltung leistungsorientierter Geschäftsvorfälle zu erstellen, zu bewerten beziehungsweise zu beauftragen und entsprechende Projekte zu leiten,
  • ihr professionelles Fachwissen zu leistungsorientierten Geschäftsvorfällen im Riester-Prozess als Multiplikator und Trainer im Kundenservice erfolgreich einzusetzen,
  • Spezialisten im Außendienst auszubilden,
  • im Kundenservice Rückfragen zu leistungsorientierten Geschäftsvorfällen auf dem Leistungsniveau des second level Supports zu bearbeiten.

 

Zielgruppe

Führungskräfte, Projektleiter und Mitarbeiter von Anbietern von Riester-Produkten: Kundendienstmitarbeiter, Mitarbeiter Fachkonzeption, Mitarbeiter Produktentwicklung, Führungskräfte und Mitarbeiter der Rechtsabteilung und Betriebsorganisation sowie alle, die sich mit Prozessen und dem Meldewesen im Riester-Umfeld beschäftigen und einen vollständigen Überblick über die leistungsorientierten Geschäftsprozesse benötigen.

 

Weitere Seminare zu den leistungsorientierten Geschäftsvorfällen

Die vollständige Weiterbildung zum Riester-Fachexperten für leistungsorientierte Geschäftsvorfälle umfasst fünf Module (= 5 Seminartage)

Modul 1: Schädliche Verwendung

21. März 2017, 12. Juni 2018

Modul 2: Kapitalübertragung beim Anbieterwechsel (Abgang)

22. März 2017, 13. Juni 2018

Modul 3: Kapitalübergang bei Versorgungsausgleich (Abgang) und Tod des Zulageberechtigten

23. März 2017, 14. Juni 2018

Modul 4: Kleinbetragsabfindung und Übergang in die lebenslange Altersversorgung

28. März 2017, 19. Juni 2018

Modul 5: Entnahme Altersvorsorge-Eigenheimbetrag nach § 92 a EStG

29. März 2017, 20. Juni 2018

 

 

Rahmenbedingungen

Veranstaltungsort an allen Seminartagen ist Montabaur. Die Seminare beginnen um 8:30 Uhr und enden um 18:00 Uhr. Die Mindest-Teilnehmerzahl der einzelnen Seminare beträgt 6, die maximale Teilnehmerzahl 12 Personen.

Teilnahmebedingungen und Gebühr

Die Seminaranmeldung muss schriftlich erfolgen. Der Teilnahmebeitrag in Höhe von 890,00 Euro pro Seminartag (beinhaltet neben dem Schulungstag umfangreiche Seminarunterlagen, Mittagessen, Pausen- und Tagungsgetränke) inkl. der jeweils gültigen gesetzlichen MwSt. ist nach Erhalt der Rechnung fällig. Die Stornierung (nur schriftlich) ist bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn gegen Entrichtung einer Verwaltungsgebühr von 59,50 Euro inkl. MwSt. möglich, danach wird der volle Seminarpreis erhoben. Gerne akzeptieren wir einen Ersatzteilnehmer. Termin- und Programmänderungen aus wichtigem Anlass behält sich der Veranstalter vor. Wir behalten uns zudem vor, die Veranstaltung wegen zu geringer Teilnehmerzahl (bis eine Wochen vor Veranstaltungsbeginn) oder aus sonstigen nicht von uns zu vertretenden Gründen (z. B. höhere Gewalt, kurzfristige Erkrankung des Referenten) abzusagen. Die bereits entrichtete Teilnahmegebühr wird Ihnen selbstverständlich zurückerstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Wir behalten uns auch angemessene Veranstaltungsänderungen (z. B. Änderung des Veranstaltungsortes) vor. Bitte beachten Sie dies bei der Buchung Ihrer Flugtickets oder Bahnfahrkarten.

Für Mehrfachteilnehmer und bei Anmeldung mehrerer Teilnehmer/innen aus einem Unternehmen halten wir Sonderkonditionen bereit.

Das Anmeldeformular sowie weitere Informationen zu den Lehrgängen für die Weiterbildung zum Riester-Fachexperten, die Konditionen und Schulungstermine finden Sie unter den Downloads.  

 

Links

Komplettes Schulungsprogramm Riester-Fachexperte | Riester-Fachexpertin

 

Downloads

Schulungsprogramm Riester-Fachexperte|Riester-Fachexpertin | PDF | ca. 1,3 MB
Seminartermine und Konditionen | PDF | ca. 0,55 MB
Kontakt- und Anmeldeformular | PDF | ca. 44 MB

 
 

Aeiforia GmbH / Aeiforia Trainings & Services GmbH
Robert-Bosch-Straße 10/ Haus II
56410 Montabaur

Telefon +49 (2602) 999 83-0
Fax +49 (2602) 999 83-199
E-Mail mail@aeiforia.de
De-Mail mail@aeiforia.de-mail.de

Xing

 
 

Aeiforia GmbH und Aeiforia Trainings & Services GmbH positionieren sich mit fundierten, hochwertigen Beratungs- und Trainingskompetenzen im Zukunftsmarkt »Vorsorge« mit dem Nachhaltigkeitsansatz in ihren Konzepten. In unserer Beratung und unseren Trainings stehen auch immer die vier Facetten der Nachhaltigkeit im Vordergrund: Ökologie, Ökonomie, Sozialverträglichkeit und Orientierung an ethischen Werten. Unsere Mission: Vorsorge einfach und besser machen.

 
© 2017 | 
Aeiforia | Consulting & Training für Versicherer, Bausparkassen und Fondsanbieter im Bereich der privaten und betrieblichen Vorsorge